ARBEITEN LEBENSLAUF BIBLIOGRAFIEN INFO / KONTAKT LINKS


Willkommen auf der K.U.SCH. Homepage!

SPRACHAUSWAHL
ASSOZIATIONSKETTENRALLY
1.3. - 24.3.2007
Landhausgalerie ausstellungsbrücke
Regierungsviertel St.Pölten


Den Begriff des (freien) Assoziierens verstehen wir hier in Anlehnung an die psychoanalytische Terminologie und verweisen auf den Zugang zu unseren Arbeiten über das Angebot, mögliche Bedeutungszusammenhänge zwischen allen möglichen scheinbar unzusammenhängenden Dingen und Begriffen zu knüpfen oder nicht zu knüpfen, oder einfach nur die Spannung, den Spannungsbogen zwischen den sich fremden Dingen als eine Art Beziehung wahrzunehmen.

Konkret zeigen wir in dieser Ausstellung originale Objekt-fragmente (in verschiedenen Verfallszuständen) aus dem Bereich der Alltagsästhetik, als Zitate, die in bestimmten Konstellationen zu Zeichen zusammengefasst sind, und verleihen ihnen damit ikonographische Qualitäten. Rätselhaft bleibt nicht das Einzelne, sondern die Beziehungsvielfalt.

Es ist die Ästhetik der Wegwerfgesellschaft, mit ihrem Schönheitsideal zwischen Sauberkeit und Ordnung, vor dem Hintergrund von überforderten Gefühlswelten (und der Flucht ins Infantile und den Kitsch), die hier thematisiert ist.

Das wir damit in der Umkehrung quasi die Destruktion und das Fragment ästhetisieren, kann auch als Provokation verstanden werden, wenngleich hier vielmehr eine Reflexion der Ganzheit der Wirklichkeit angesprochen wird (Relativierung aller Kehrseiten).

NEWS ARCHIV:

Die Bedeutung steckt in der Irritation
treib-gut
Eine Themenpalette: Finissage
Eine Themenpalette
SCHNITTSTELLEN - (LICHT - SCHICHT - FRAGMENTE)
PATTSTÜCKE
Sonnensplitternebelzeichen
Über den Wert der Wertlosigkeit
Das Geschenk der Destruktion
ASSOZIATIONSKETTENRALLY: Finissage
ASSOZIATIONSKETTENRALLY



Copyright © 2006 K.U.SCH. All rights reserved.
designed and coded by